zuwanderer.solingen.de

Hier leben nicht nur UR-Solinger.

Sie sind hier:Startseite > Lebenslagen > Zuwanderung > Solinger Bündnis für Toleranz und Zivilcourage > Aktionen und Veranstaltungen
Silhouette

www.solingen.de

"Der silberne Schuh"

"Der silberne Schuh"

Der Solinger Preis für Zivilcourage

Preisträgerin 2016: Awa Gueye

Zum Jahrestag des Solinger Brandanschlags am 29. Mai wird auch 2016 der "Silberne Schuh" verliehen. Er geht in diesem Jahr an Awa Gueye. Die 25-jährige Studentin hat nach einer sportlichen Verfolgungsjagd einen Dieb gestellt, der in der Solinger Innenstadt ein E-Bike gestohlen hatte. Die gebürtige Senegalesin bezeichnet sich selbst als "Mensch, der keine Ungerechtigkeit ertragen kann" - deshalb studiert sie auch Jura.

Der „Silberne Schuh"...

für den mutigen Schritt nach vorn

Der „Silberne Schuh" ist ein Preis, der vom Bündnis für Toleranz und Zivilcourage jährlich an eine/n verdiente/n Bürger/in oder eine Gruppe von Bürger/innen vergeben wird.

„Der silberne Schuh" steht für das mutige Eintreten für Minderheiten in unserer Gesellschaft.

Beispiele für Einzelaktionen in der Vergangenheit gibt es genug: Menschen die Zuwanderer und Flüchtlinge beschützen, wenn diese von Gewalt bedroht sind.

Preisträgerinnen und Preisträger

  • 2015 - Erika Rothstein, ehemalige Bürgermeisterin
    für ihr großes Engagement: Sie hat sich dauerhaft und in vielfältiger, beeindruckender Weise für das gelingende interkulturelle Zusammenleben in Solingen, insbesondere für Zivilcourage und Menschenrechte, eingesetzt.
  • 2014 - Unterstützerkreis Stolpersteine
    für das unermüdliche Engagement seiner Mitglieder, die bundesweite Aktion des Künstlers Gunter Demnig in Solingen zu etablieren.
    Mehr als hundert Steine in Solingen erinnern an die Opfer des Nationalsozialismus.
  • 2013 - Heinz Siering
    für seinen außergewöhnlich hohen persönlichen Einsatz für Jugendliche aus sehr vielen Nationen, für Beruf und persönliches Miteinander
  • 2012 - Uli Preuss
    für sein Engagement im Krieg für verletzte Kinder im Friedensdorf International
  • 2011 - AG Weiße Rose der Geschwister-Scholl-Gesamtschule Solingen
  • 2010 - Hasan Özkan
    hat sich als Imam der Ditib-Moschee in besonderer Weise für die Jugendlichen in Solingen Wald und für den gelungen Umzug der Ditib-Moschee in das Zentrum von Solingen Wald eingesetzt
  • 2009 - Annette Baumgarten
    gibt zu Hause in ihrer Wohnung Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund Nachhilfeunterricht
  • 2008 - Christel Gottschalk
    engagiert sich für junge Frauen mit Migrationshintergrund
  • 2007 - Arbeitsgemeinschaft „Jüdischer Friedhof" der Gesamtschule Solingen
  • 2006 - Helmut Eckermann
    langjähriger Streiter für Amnesty International und engagierter Bürger, der sich für Flüchtlinge in Solingen einsetzt
  • 2005 - Christlich-Islamischer Gesprächskreis
    engagiert sich seit mehr als 20 Jahren im interreligiösen Dialog sowie für ein vertieftes Verständnis der Gemeinsamkeiten der Religionen
  • 2004 - Holger Müller
    widersetzte sich einer Anweisung seines Chefs, keine Türkinnen mehr einzustellen

Awa Gueye

Eintreten für Minderheiten

„Der silberne Schuh" wird vom Bündnis für Toleranz und Zivilcourage an verdiente Bürgerinnen und Bürger, Einzelpersonen oder Gruppen, vergeben. Der Preis steht für das Eintreten für Minderheiten in der Gesellschaft. Verliehen wird er sowohl für mutige Einzelaktionen als auch für andauerndes Engagement.




Stadt Solingen

WebRedaktion

 

Webmaster@solingen.de